ete Ebert
Bestellanfrage ()
Diese Seite drucken

Nature Power

Gesundheit kommt aus der Kraft der Natur

Portal für Naturheilkunde - Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Enzyme, Probiotika

Wir alle brauchen regelmäßig eine Fülle verschiedenster Stoffe: Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Enzyme. Alle diese Nährstoffe stehen in einem gesunden Körper in einer wohl abgestimmten Wechselbeziehung zueinander. Der Körper verfügt über Schutzmechanismen, die dafür sorgen, dass dieses Gleichgewicht auch dann wiederhergestellt wird, wenn es Belastungen durch Lebensumstände, Keime, Umweltgifte oder Parasiten gibt. Auf unseren Seiten finden Sie Nahrungsergänzungsmittel kombiniert mit einer Fülle von Wissen rund um das Thema "natürliche Gesundheit". Lassen Sie sich von unserer Philosophie überzeugen.

Wann sind wir gesund?

Der menschliche Körper ist ein Produkt von Mutter Natur der mit natürlicher Nahrung versorgt werden muss.

Ein gesunder Körper, der ausreichend mit allen Vitalstoffen in ausreichender Menge im richtigen Verhältnis zueinander versorgt wird, wird immer in der Lage sein, das erforderliche Gleichgewicht aufrecht erhalten zu können. Der menschliche Körper ist unzweifelhaft ein Produkt von Mutter Natur. Mutter Natur hat auch dafür gesorgt, dass dieser Körper mit unverfälschter natürlicher Nahrung mit allen den Stoffen versorgt werden kann, die vom Körper zur Aufrechterhaltung des gesunden Gleichgewichts benötigt werden. Das Leben verbraucht Energie, die wir dem Körper durch Nahrung zufügen. Wenn wir dem Körper die richtigen Nähstoffe geben, wird er uns mit Gesundheit und einem langen Leben belohnen.

Wenn wir den Körper nun aber falsch ernähren, ihm also nicht das geben, was er zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts benötigt, zerstören wir diese Harmonie und bekommen Krankheit. Wir nehmen einerseits mit der Nahrung ein Zuviel falscher Stoffe auf und andererseits wird der Körper ärmer an anderen Stoffen, die er dringend benötigt, weil wir ihm diese fehlenden Stoffe nicht in ausreichender Menge zuführen.

Würden wir den Körper ausgeglichen und natürlich ernähren, müssten wir uns über Krankheiten keinerlei Gedanken machen. Denn Krankheit ist nur ein Zustand von Ungleichgewicht und Instabilität im Körper. Dem Körper fehlen dann Substanzen, um mit den im Leben auftretenden Belastungen fertig werden zu können.

Sie kennen doch die Frage: Na, was fehlt Ihnen denn?

Diese Frage ist noch richtig. Kein Einwand dagegen. Wenn die Antwort dann aber "Aspirin", "Beta-Blocker", "Cholesterinsenker", "Schmerzmittel", "Valium" oder "Operation" lautet, dann ist aus naturheilkundlicher Sicht etwas falsch an dieser Antwort.

Am Anfang einer Krankheit steht immer der Mangel einer vom Körper dringend benötigten Substanz. Und wenn etwas fehlt, kann der Körper nicht ausreichend mit dem fertig werden, was er dann zuviel bekommt: Bakterien, Viren, Parasiten und Umweltgifte. Leider gehören auch die Medikamente der Pharmaindustrie zu den Stoffen, die der Körper als "Zuviel" einstuft. Es kommt zu unerwünschten Nebenwirkungen.

Naturheilkunde beschäftigt sich deshalb nach unserem Verständnis mit dem Körper aus zwei wohl aufeinander abgestimmten Sichten:

Die erste Sicht:

Die Naturheilkunde gibt dem Körper die Stoffe, die ihm fehlen, um das harmonische Gleichgewicht selbst wiederherzustellen zu können. Die Naturheilkunde verwendet dazu ausschließlich solche Substanzen, die der Mensch im Idealfall aus dem Angebot von Mutter Natur über eine ausgewogene Nahrung bekommen könnte. Die Naturheilkunde stärkt also das natürliche Immunsystem und die Kräfte des Körpers, um mit den Belastungen der Umwelt selbst fertig werden zu können.

Die zweite Sicht:

Naturheilkunde will dem aus dem Gleichgewicht geraten Körper helfen, die Stoffe, die nicht in den Körper gehören und die er ohne Hilfe nicht wieder loswerden kann, auf natürliche Weise zu entfernen. Das Entfernen dieser nicht in den Körper gehörenden Stoffe geschieht dabei wiederum mit den Mitteln von Mutter Natur. Der Körper bekommt dazu genau die Stoffe, die er ohnehin verwendet, um Gifte, Keime, Viren oder sonstige Substanzen loszuwerden.

Die Balance des Körpers wird durch Entfernen von nicht körpereigenen Stoffen durch Hinzufügen körpereigener Stoffe wiederhergestellt. Aus der Sicht der Naturheilkunde wird auf diese Weise eine gestörte Balance im Körper - unter Aufrechterhaltung körperlicher Unversehrtheit - ausgeglichen.

Auf unseren Seiten finden Sie deshalb ausschließlich natürliche Produkte.

Medienkritik - Lügen über Vitamine

Zugegeben, es ist für die Medien nicht immer leicht, ein komplexes Thema in aller Kürze fachlich richtig darzustellen. Und wenn es dann um so schwierige Themen wie Vitalstoffe geht, wird es doppelt und dreifach schwer, weil die Redakteure in aller Regel nun mal keine Biochemiker sind. Da liegt es nahe, dass man dann gern bei solchen Informationen „zugreift“, die dem Redakteur fertig aufbereitet auf den Tisch gelegt werden. Wenn diese vorgefertigten Informationen dann auch noch in das passen, was ein Zeitungsmacher täglich braucht - die Sensation - dann übernimmt man schon mal ungeprüft das, was einem serviert wurde. Diese „Vereinfacher“ in den Redaktionen produzieren dann Nachrichten, die an der Wahrheit vorbeigehen. Sie betonen das Kritische und lassen das Positive weg. Das hat Methode und gilt ja, wie Sie bereits wissen, nicht nur für Nahrungsergänzungs- mittel.

Vitalstoffe stehen in einem bestimmten Verhältnis zueinander

Es besteht jedoch die Gefahr, dass durch die erhöhte Zufuhr eines bestimmten Vitamins oder Minerals das Zusammenspiel der Mikronährstoffe erheblich gestört wird. Die erhöhte Zufuhr eines Vitamins kann einen Mangel an anderen Vitaminen oder auch Mineralstoffen auslösen. Das ist genaugenommen der gleiche Effekt, wie wenn Sie sich nur einseitig ernähren. Es entsteht ein Ungleichgewicht, das auf Dauer gesehen den Weg für akute wie chronische Erkrankungen ebnet. Da nun also die notwendige Zufuhr an Vitaminen kaum zu definieren ist, ist zwangsläufig auch der MANGEL NICHT ZU DEFINIEREN: Vor allem hinsichtlich eines latenten, subklinischen Mangels bestehen große wissenschaftliche Probleme. Menschen sehen verschieden aus und haben sehr unterschiedliche körperliche Fähigkeiten. Weit unterschiedlicher sind jedoch die individuellen Unterschiede auf der biochemischen Ebene der Stoffwechselwege. Daraus folgt schon aus theoretischer Betrachtung, dass der Bedarf verschiedener Menschen für verschiedene  Vitamine sehr unterschiedlich sein kann und sein muss!

Vitamine sind auch in sehr hohen Dosen sehr sichere Substanzen und frei von Nebenwirkungen. Dies ist bei vielen Stoffen der Fall, die in Nahrungsmitteln enthalten sind. Leider erwecken manche Autoren immer wieder den Eindruck, dass hohe Vitamindosen ernste Nebenwirkungen haben können. Es wird der falsche Eindruck vermittelt, dass Dosierungsempfehlungen, die über die empfohlenen Dosierungen hinausgehen, schwerwiegende Schädigungen nach sich ziehen.